Den Transporter voll beladen ging die Reise los. Nach langer Fahrt in den Norden erreichten Auto, Floß und Künstler endlich den dänischen Hafen. Mit der Autofähre brauchte es weitere 3 Nächte bis zur Ankunft im sommerlich, sonnigen Island. Hier empfingen Rapport altbekannte Gesichter mit Kaffe und Frühstück, wie der Oberförster Thröstur und die größten Biofarmer der Insel, Eymandur und seine Frau Eyglo.
Die nächsten Monate werden eine Reise reich an Begegnungen, Inspiration und Schaffen sein. Die erste Ausstellungseröffnung steht am Sonntag, den 7. Juni, im Hornafjördur Art Museum (Höfn) an.